Glaube - Hoffnung - Liebe | Gemeinde leben

 
Nächstenliebe und die aktuellen gesetzlichen Auflagen verlangen von uns weiterhin keine öffentlichen Gottesdienste zu feiern und alle Veranstaltungen bis 19. April 2020 abzusagen. Wie es danach weitergeht, ist noch nicht abzusehen.
Wir wissen, wie wichtig und wohltuend es gerade in schweren Zeiten ist, Gemeinschaft untereinander mit Leben zu füllen. Deshalb möchten wir Sie ganz besonders auf die folgenden Möglichkeiten für die Karwoche und die Ostertage hinweisen und Sie dazu einladen:

Die Sprache der Glocken
Hören und dazugehören – untereinander verbunden

Die Glocken unserer Kirchen in Sondheim, Stetten und Fladungen läuten an Sonn- und Feiertagen - um 10.25 Uhr - für fünf Minuten zum Gottesdienst (in Funk oder Fernsehen). Im Geläut der Glocken sind wir miteinander verbunden.

Das tägliche Abendläuten der Kirchenglocken ist uns Zeichen geworden und schenkt uns eine gemeinsame Zeit, um - dort, wo wir gerade sind – alle unsere Gedanken, Ängste, Hoffnungen in einem gemeinsamen Vaterunser vor Gott zu bringen. Im Gebet sind wir miteinander vereint.

Am Ostersonntag läuten um 12.05 Uhr für 10 Minuten deutschlandweit in ökumenischer Verbundenheit die Glocken der evangelischen und katholischen Kirchen das Osterfest ein.
 
 
Die Sprache der Musik
Ostersonntag - Christ ist erstanden aus allen Fenstern, Türen und Gärten.

Am Ostersonntag wird ein ZDF-Fernsehgottesdienst übertragen. Am Ende des Gottesdienstes wird dazu aufgerufen, aus allen Häusern heraus "Christ ist erstanden" zu singen, blasen, spielen... der Gottesdienst wird also mit dem gemeinsamen Musizieren in ganz Deutschland "ausgeläutet".
Singend oder mit dem Instrument ertönt „Christ ist erstanden“ (Evangelisches Gesangbuch Nr. 99). Zuhause am Fenster, auf dem Balkon, im Garten, im Wald, oder auf dem Hof, auf der Straße, wo auch immer wir gerade sind. Weiter Infos>
Auf dass die Osterbotschaft an vielen verschiedenen Orten durch viele verschiedene Menschen- doch gefühlt wie ein Chor- viele Menschen erreicht. In der Stadt genauso wie auf dem Land, so dass ein akustisches Oster-Band durch die Lande schallt. „Christ ist erstanden“

 
Zu Hause feiern - und doch in gottesdienstlicher Gemeinschaft

Wir haben eine Auswahl kirchliche Verkündigungssendungen in Hörfunk und Fernsehen zusammengestellt. So sind wir im Geiste mit allen verbunden, die in diesen Wochen nicht in der Kirche miteinander den Glauben und das Leben feiern können.
Wir laden herzlich ein, die Gottesdienstangebote wahrzunehmen - zu Hause und doch in Verbundenheit miteinander die Karwoche und das Osterfest zu feiern.

Angebote für Kinder haben wir hier aufgelistet.

 


Meine Hoffnung und meine Freude …
Unsere Schatzkiste – wir teilen, was uns trägt

Wir laden ein, uns gegenseitig daran teilhaben zu lassen, was uns ermutigt, Rückhalt gibt, tröstet und Hoffnung schenkt. Das können Sie uns hier weitergeben.

 


Helferdienste für den Alltag finden Sie hier >


Die St. Michaelskirche in Sondheim bleibt zu den gewohnten Zeiten geöffnet und ist wie immer der Raum für Ihre Andacht, Gedanken, Gebete, für Ihre Kerzen und für Ihre Träume. Wir laden ein zu Stille, Meditation, Gebet.

Melden Sie sich bei uns, wenn Sie Hilfe im Alltag benötigen. - Rufen Sie uns  gerne an, wenn Sie ein persönliches Gespräch wünschen. 

Pfarrerin Christel Kupfer (09779/9290) und Pfarrer Oliver Englert (09779/525) sind erreichbar!
Natürlich auch per Mail über folgende Links: Pfarrerin Christel Kupfer bzw. Pfarrer Oliver Englert

Über die Homepage halten wir Sie auf dem Laufenden.

Seiten

Subscribe to evangelisch[br] in der oberen Rhön RSS