Konfirmandenzeit


Konfirmation Sondheim | Stetten - Sonntag 27. September 2020

Besondere Zeiten fordern besondere Konfirmationen. Und so konfirmierten die Konfirmandinnen und Konfirmanden heuer eben erst einige Monate später als sonst üblich ...
 

Sondheim/Rhön.  Am Sonntag, 27. September wurden neun Jugendliche in zwei aufeinanderfolgenden Gottesdiensten in der St. Michaelskirche von Pfarrerin Christel Kupfer konfirmiert und empfingen Brot und Wein am Tisch des Herrn. Musikalisch gestaltet wurden die Gottesdienste von einem kleinen liturgischen Chor, von Natalie Kümmeth (Mezzosopran) aus Sondheim mit drei Solobeiträgen und von Marijana Dietz an der Orgel.

Den jungen Leuten und ihren Familien fiel dabei schon am Vorabend ein großer Sorgenstein vom Herzen, dass die Gottesdienste mit den vorgesehenen Hygienekonzepten trotz der dynamischen Entwicklung bei den Corona-Infektionen im Landkreis und den daraus resultierenden verschärften Bestimmungen, gefeiert werden konnten. Pfarrerin Kupfer brachte in die Versöhnungsvesper einen ganzen Rucksack voll schwerer Sorgensteine mit. Losgelassen, an den Altar gelegt und mit Namen versehen, verloren diese gleichsam ihre belastende Wirkung.

 

Konfirmationen im September

Die jeweils unterschiedliche Organisationsform der Gottesdienste ist immer noch dem Infektionsschutz geschuldet. Nähere Auskünfte erhalten Sie in Ihrem Pfarramt.

Die Konfis 2020 aus Stetten und Sondheim/Rhön freuen sich über ihre selbst gestalteten Konfikerzen und auf ihren Konfirmation.
Unser Bild zeigt die Konfis, die am 27. September in Sondheim konfirmiert wurden, mit ihren selbst gestalteten Konfi-Kerzen vor der "Abendmahlsgruppe" im Bibelgarten. Und das ist durchaus sinnbildlich gemeint, ist doch die Konfirmation bei uns auch die Einladung zur Abendmahlsgemeinschaft und ein Bekenntnis- und Segensfest zur Aufnahme als mündige Christen in die Kirchengemeinde.

Ob das cool war, so eine extra lange Konfizeit? Nein und ja, sagen die Konfis. Schon irgendwie besonders. Andererseits ist leider auch etliches ausgefallen.
Das war schade und insgesamt war für viele Familien ...
die Zeit mit Homeschooling und Co. so wie so nicht leicht.
Und doch können die Konfis auf eine schöne Zeit zurückschauen: sie haben viel Spaß gehabt, viel mitgenommen und sind im Glauben gewachsen.

Gottes Segen richtet sich jedenfalls nicht nach der Jahreszeit. So wünschten wir den Konfirmanden und ihren Familien alles Gute und eine schöne Konfirmation!


 

 Konfirmation in Fladungen und Urspringen am 5. Mai 2019 (Misericordias Domini)


 

Konfirmation in Oberwaldbehrungen am 28. April 2019 (Quasimodogeniti)


Konfirmation Sondheim | Stetten - Palmsonntag - 14. April 2019

 


 Ältere Einträge findet ihr im Archiv