Wichtig: So funktioniert die Stimmabgabe bei der Kirchenvorstands-Wahl

Derzeit werden von der Landeskirche - zentral von München aus - die Wahlunterlagen zur Kirchenvorstandswahl verschickt. Sie erhalten ein Anschreiben mit Ihrem persönlichen Wahlausweis, sowie zwei Umschläge und einen Stimmzettel.
Wenn Sie die Briefwahl nutzen, können Sie ab sofort wählen. Eine Grafik wie Sie die Briefwahl richtig durchführen, finden Sie auf der Rückseite Ihres Anschreibens.
So gehen Sie bei der Briefwahl vor: Den ausgefüllten Stimmzettel geben Sie bitte in ....den kleinen blauen Umschlag und verschließen ihn. Dieser verschlossene blaue Umschlag kommt in den weißen Umschlag mit der Aufschrift „Rücksendeumschlag“ zusammen mit ihrem Wahlausweis. Auf dem Wahlausweis ist auch die Postadresse abgedruckt. So können Sie dann gerne ihre Briefwahlunterlagen dem Pfarramt zukommen lassen.

 

Sie können selbstverständlich, auch wie gewohnt, am Wahltag selber Ihre Stimme im Wahllokal abgeben. Wann Ihr Wahllokal geöffnet hat, erfahren Sie ebenfalls auf dem Wahlausweis, den Sie dann bitte zur Wahl mitbringen.