Meine Hoffnung und meine Freude ...

Wir teilen unsere Schätze ...

In diesen besonderen Tagen, in denen unser gewohntes kirchliches Leben "heruntergefahren" werden muss, passiert manches, was uns zum Staunen bringt. Die Gleichzeitigkeit von Kontaktverbot und neuer Vielfalt an Kommunikation und Nähe ist ein bewegendes Phänomen.

Unsere Kirchengemeinden können sich bis auf weiteres nicht mehr zum Gottesdienst versammeln. Wir merken, wie wichtig und wohltuend es ist, Gemeinschaft leben zu können. 
Gerne wollen wir Sie deshalb einladen, mit uns und miteinander zu teilen, was Ihnen Mut und Zuversicht schenkt.

Dabei ist nicht nur die Bibel ein "Schatzkästlein", in dem viele Sätze aufbewahrt sind, die Menschen Mut und Hoffnung gegeben haben.
Ein Psalmwort vielleicht  - aber auch Liedverse aus unserem Gesangbuch, Musik und Melodien, die tragen können, Gedichte usw. gehören dazu.

Schicken Sie uns Ihre "Mutmachsätze",
Ihre Schätze gleich welcher Art!
Wir zeigen dann hier auf der Website nach Möglichkeit, was trägt und so verbindet.

Verwenden Sie am besten unser Kontakt-Formular>

 

Irische Segenswünsche:
Trompeter aus Dessau grüßen aus dem Homeoffice.

Das teilt Ulli Weydringer mit uns. Das irische Segenslied gehört zu ihren Lieblingsliedern und trägt auch in diesen Tagen... "

 

 

"Healing of the Nations" 

Das teilt Pfarrerin Christel Kupfer mit uns:
"Ein gesungenes Fürbittgebet, das ich tief im Herzen trage, seit ich es das erste Mal gehört habe.

Denn ob an der Krippe,
unterm Kreuz oder am Ostermorgen:

Für die Heilung aller Völker bitten wir, o Gott!

 

"Geborgen"

KMD Thomas Riegler teilt seine Komposition "Geborgen", eine Bearbeitung des Liedes "Von guten Mächten treu und still umgeben" auf der Hey Orgel in der Christuskirche in Bad Neustadt. Notenveröffentlichung beim Strube Verlag im Orgelheft "Swinget dem Herrn".

 

 

KMD Thomas Riegler teilt den Osterchoral "Christ ist erstanden". (Aus dem Orgelheft "Frisch, fromm, fröhlich, frei" von Thomas Riegler im Strube Verlag)

und eine Orgelmeditation zum Karfreitag über das Passionslied "Holz auf Jesu Schulter"

 

 

 

"Lobe den Herrn, meine Seele"

Dieses Lied aus dem Liederheft für die Gemeinde "Kommt, atmet auf" Nr. 010 (besonders den Vers 4) teilt Sabine Speth mit uns.
Text (nach Psalm 103) und Melodie Norbert Kissel

 

 

Meine Hoffnung und meine Freude (EG 697)
Carmen Reichart teilt diesen Taizé-Kanon, aufgenommen mit einem virtuellen Chor, mit uns. 

 

 

 

Ein Bild vom Altar in der Dreifaltigkeitskirche vom Gründonnerstag 2020 teilt Sabine Speth mit uns.

 

 

 

 

 

Sabine Speth teilt mit uns heute (18.04.) ein Bild vom Taufstein der Dreifaltigkeitskirche in Stetten und lässt uns damit an die drei Täuflinge denken, deren Taufe durch die Pandemie verschoben werden musste. (Hier klicken, um das Bild zu vergrößern)

 

 

 

 

 

 

 


Das Hohe Lied der Liebe  -  einfach 'mal reinhören ...


Galater 6,9 
Lasst uns aber Gutes tun und nicht müde werden; denn zu seiner Zeit werden wir auch ernten, wenn wir nicht nachlassen.

Römer 8, 38|39
Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch irgendeine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.

Markus 9, 24
„Ich glaube; hilf meinem Unglauben!“
Was für eine Jahreslosung für dieses Jahr?!

 

"Dennoch"

Gerhard Kupfer teilt ein Gedicht von Richard Riess mit uns: "Das sind Zeilen, die mich schon durch sprachlose Zeiten getragen haben."

 

 

 

 

  Vor 75 Jahren, am 9. April 1945 wurde Dietrich Bonhoeffer ermordet. Gerhard Kupfer teilt  einen Text  von ihm.